Pflegeanleitungen Oberflächen/Tischplatten

Massivholztischplatten

• Massivholzplatten sind hochwertige Naturprodukte mit langer Lebensdauer
und natürlicher, unverwechselbarer Schönheit.
• Holz ist ein Naturprodukt, das bei regelmäßiger Pflege im Laufe der Jahre
immer schöner wird.
• Massivholz lässt sich reparieren, auf- oder umarbeiten.
• Das Rohholz für unsere Tischplatten stammt ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten
europäischen Forsten.
Weil Sie über unser Produkt bestmöglich informiert sein sollen, möchten wir Sie bitten, die folgenden
Punkte zu beachten:

 

Produktbeschreibung (Massivholztischplatten / Leimholzplatten):

Unsere Tischplatten aus Massivholz werden aus Rundholz aus den besten Wuchsgebieten hergestellt.
Wir verwenden dazu ausschließlich Holz verantwortungsvoll bewirtschafteten Forstbetrieben in
Europa. Vor der Verarbeitung wird das Schnittholz sorgfältig technisch getrocknet. Nach dem
Zuschnitt der Lamellen werden diese farblich und hinsichtlich der zu produzierenden
Plattenqualitäten fachgerecht sortiert. Naturbedingte Farb- und Strukturabweichungen, bedingt
durch den Wuchs des Baumes und der Schnittrichtung des Schnittholzes, können jedoch nicht
ausgeschlossen werden und machen erst den Reiz des massiven Vollholzes aus. Massivholzplatten
haben weiterhin die natürlichen Eigenschaften des Massivholzes, jedoch kann das Quell- und
Schwindverhalten, Verziehen und Schüsseln, durch die ordnungsgemäße und sorgfältige Verleimung
reduziert werden. Trotzdem können Temperatur- und Luftfeuchteschwankungen zu den oben
genannten Reaktionen als natürliche Holzeigenschaften führen.

Eigenschaften des Holzes:

Man erkennt das über Jahrzehnte natürlich gewachsene Holz an der interessanten Farbenvielfalt und
der individuellen Maserung. Verwachsungen und Äste sind typische Merkmale, die die natürliche
Schönheit des hochwertigen Holzes hervorheben. Nach der Oberflächenbehandlung kann es zu
Farbabweichungen kommen. Massivholzplatten sind hygroskopisch und nehmen Feuchtigkeit aus der
Luft auf und geben diese auch wieder ab. Hierdurch kommt es zu dem als "arbeiten" bezeichneten
Effekt der Quellung und Schwindung. Massivholzplatten / Tischplatten aus Holz sind ein
Naturprodukt. Ihre naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu
beachten. Insbesondere sind die biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften des
Holzes beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb-,
Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des
Naturproduktes Holz und stellt keinen Reklamations- oder Haftungsgrund dar. Das Einzigartige und
Schöne an massivem Holz ist, dass jedes verarbeitete Stück in Wuchs und Struktur ein anderes
Erscheinungsbild aufweist. Verwachsungen, Äste und Einläufe zeugen von der Echtheit des Holzes.
Jede Tischplatte aus Massivholz ist ein Unikat.

Pflegehinweis lackierte Tischplatten (Massivholz- und Furnierplatten)

Reinigen: Grundsätzlich reicht bei lackierten Massivholztischplatten in den meisten Fällen ein
feuchter Lappen. Die Oberfläche wird dabei mit lauwarmem Wasser gesäubert. Zusätze sind nicht
nötig. Die Tischplatte in Faserrichtung abwischen und mit einem trockenen Tuch nachreiben.

Als Reinigungszusatz eignen sich zum Beispiel Geschirrspülmittel, Neutralseife oder Allzweckreiniger,
die einen neutralen pH-Wert haben. Leicht alkalische Reiniger entfernen fetthaltige Anhaftungen
besonders wirkungsvoll. Einmal wöchentlich kann der Einsatz dieser Reiniger sinnvoll sein.
Scheuermittel, aggressive Reiniger, ammoniakhaltige Reiniger, Lösungsmittel oder Verdünner
schädigen die Oberfläche und dürfen nicht angewendet werden. Saure Reiniger, wie sie für das
Entfernen von kalkhaltigen Verschmutzungen eingesetzt werden, sind bei Holzmöbeln ebenfalls nicht
geeignet. Benutzen sie keine Mikrofaser für lackierte Holzoberflächen.


Pflegehinweis HPL Tischplatten
HPL-Schichtstoffoberflächen bedürfen wegen ihrer widerstandsfähigen, hygienischen und
geschlossenen Oberfläche keiner besonderen Pflege. Sie sind leicht zu reinigen.
Leicht verschmutzte Platten werden mit einem weichen, sauberen und gegebenenfalls
angefeuchtetem Tuch gereinigt. Stärkere Verschmutzungen können mit einer warmen
Seifen- bzw. Waschmittellauge oder mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel,
gegebenenfalls nach längerer Einwirkdauer entfernt werden. Als Reinigungshilfsmittel sind
nur saubere, weiche Tücher, weiche Schwämme oder weiche Bürsten zu benutzen!
Es dürfen nur Reinigungsmittel verwendet werden, die keine schleifenden, keine stark
sauren oder keine stark bleichenden Bestandteile enthalten!

 

Pflegehinweis Bauholz, Nachbehandlung der Oberfläche 

Bauholzmöbel aus massivem Holz benötigen keine weitere Pflege. Die silbergraue Lasur nimmt den
Farbton der natürlichen Vergrauung des Holzes auf. Zum Reinigen säubern sie die Oberfläche mit
lauwarmem Wasser. Zusätze sind nicht nötig. Die normale Reinigung und Pflege erfolgt mit einer Bürste.
Bei sehr starker Verschmutzung kann dem Wasser wenig handelsübliches Abwaschmittel beigegeben
werden. Grünbelag, wie er in der feuchten Jahreszeit oder im Schatten durch Moose entstehen kann, wird
mit Essigreiniger entfernt. Hierzu die Oberfläche mit verdünntem Essigreiniger gut einnässen und ca. 1
Stunde einwirken lassen, die Oberfläche anschließend mit klarem Wasser nachspülen.

Idealerweise lagern sie Bauholzmöbel in den Wintermonaten trocken und luftig ein. Vermeiden Sie
dauerhafte Feuchtigkeit. Sollten Sie keinen trockenen überdachten Lagerplatz haben, empfehlen wir, die
Möbel schräg zu lagern, z.b. durch eine einseitige Unterlage. Das Regenwasser kann auf diese Weise
abfließen. Die Möbel werden unterseitig gleichzeitig belüftet und können abtrocknen.
 

Wir empfehlen folgende Lagerung in den Wintermonaten:
- trocken lagern
- frostfrei, aber nicht beheizt lagern
- vor UV-Strahlung geschützt lagern
- für gute Belüftung sorgen

 

Wünschen Sie nach ein bis zwei Jahren eine Auffrischung der Oberfläche, so empfehlen wir ihnen eine
Lasur auf Ölbasis.

Wir empfehlen Osmo, Holzschutz-Öl-Lasur, 905 Patina transparent, Seidenmatt. Es reicht in der Regel ein
Anstrich auf der gesäuberten Oberfläche. Die Holzschutz-Öl-Lasur ist zudem schnelltrocknend und sehr
ergiebig. Das 0,75 l Gebinde reicht für ca. 20 m².  Das Holz behält seine silbergraue von der Sonne
verwitterte Oberfläche.    

Die Holzschutz-Öl-Lasur 905 Patina transparent seidenmatt ist im Holzfachmarkt oder online erhältlich.

Bei der Anwendung sind die Hinweise auf dem Gebinde zu beachten. 

Die Oberfläche muss sauber und trocken sein.  Starke Verschmutzungen können durch leichten Anschliff
mit Schleifpapier, oder Schleifkissen (Korn 150 bis 180) in Faserrichtung entfernt werden. Sie können auch
ein Schleifflies benutzten. Schleifen Sie nicht bis auf das rohe Holz. Anschließend bürsten oder fegen sie
den Schleifstaub ab.

Schütteln Sie das Öl gut auf und tragen es mit einem Pinsel, einem Schwamm, oder einer Lackrolle
(Schaumstoff) auf. Vertreiben Sie die Ölschicht mit einem Stofflappen gleichmäßig. Stehende
Flüssigkeitsüberstände müssen mit dem Stoffballen abgetragen werden. Sie erhalten eine leicht feuchte
Oberfläche, die nach ca. 6 Stunden vollständig abtrocknet. Das Möbel ist im getrockneten Zustand wieder
nutzbar. Tragen Sie feuchtefeste Schutzhandschuhe.

Vorsicht Entzündungsgefahr von Stoffballen!

Die mit Öl durchtränkten Schwämme und Stofflappen sind unbedingt an der Luft zu trocknen, bevor sie im
Hausmüll entsorgt werden können. Nur absolut trockene Stofflappen entsorgen.